New release available: 2020-07-29 "Hogfather". upgrade now! [51.3] (what's this?)
New release candidate 3 available: 2020-06-09 "Hogfather". upgrade now! [51.2] (what's this?)
New release candidate 2 available: 2020-06-01 "Hogfather". upgrade now! [51.1] (what's this?)
New release candidate available: 2020-06-01 "Hogfather". upgrade now! [51] (what's this?)
Hotfix release available: 2018-04-22c "Greebo". upgrade now! [50.3] (what's this?)
Hotfix release available: 2018-04-22b "Greebo". upgrade now! [50.2] (what's this?)
Hotfix release available: 2018-04-22a "Greebo". upgrade now! [50.1] (what's this?)
New release available: 2018-04-22 "Greebo". upgrade now! [50] (what's this?)
Hotfix release available: 2017-02-19g "Frusterick Manners". upgrade now! [49.7] (what's this?)
Hotfix release available: 2017-02-19f "Frusterick Manners". upgrade now! [49.6] (what's this?)
Hotfix release available: 2017-02-19e "Frusterick Manners". upgrade now! [49.5] (what's this?)
Hotfix release available fixing CVE-2017-12979 and CVE-2017-12980: 2017-02-19d "Frusterick Manners". upgrade now! [49.4] (what's this?)

Ausrüstung

Egal ob Uniformierung, Wettbewerbsausstattung oder Hinweise zu feuerwehrtechnischen Gerätschaften, dies alles ist im Kapitel Ausrüstung zusammengefasst.

Uniform der Jugendfeuerwehren

Übungsanzug

Die Kleidung der Jugendfeuerwehr entspricht der Bekleidungsrichtlinie der Deutschen Jugendfeuerwehr (DJF) und nennt sich Übungsanzug. Der Übungsanzug besteht aus

Blouson

  • dunkelblau
  • abgerundeter Stehkragen mit Verlängerungslasche am linken Kragen und Klettverschluss
  • Vorderteil- und Rückenpasse in Orange
  • Vorderkante mit verdecktem Reißverschluss, Blende mit Klettverschluss
  • zwei aufgesetzte Brusttaschen mit Patten und Klettverschluss
  • silberner Reflexstreifen über die gesamte Länge der beiden Patten
  • auf dem Rücken ebenfalls silberner Reflexstreifen unterhalb der Rückenpasse
  • Klettband für Namensschild über linker Brusttasche

Anorak

Die passende Winter- und Wetterschutzbekleidung für Jugendliche gibt es als Anorak, Parka oder Überjacke. Die Überjacke ist mit heraustrennbarer Fleece-Innenweste ausgestattet.

Was unter dem Blouson getragen wird, sollte einheitlich geregelt werden – bleibt aber freie Entscheidung der Feuerwehren.

Rundbundhose oder Latzhose

Rundbundhose:

  • dunkelblau
  • zwei schräge Leistentaschen
  • aufgesetzte Schenkeltaschen mit Patte, Klettverschluss und Quetschfalte
  • Hosenbeinabschluss ist durch Klettband stufenlos weitenverstellbar und hat einen silbernen Rundumreflexstreifen

Latzhose:

  • dunkelblau
  • zwei schräge Leistentaschen
  • aufgesetzte Schenkeltaschen mit Patte, Klettverschluss und Quetschfalte
  • Hosenbeinabschluss ist durch Klettband stufenlos weitenverstellbar und hat einen silbernen Rundumreflexstreifen
  • Vorderlatz mit aufgesetzter Latztasche mit Patte und Klettverschluss
  • seitlicher und hinterer Bundbereich mit Gummiband
  • elastische Träger mit Steckschlossschnalle
  • hochgezogenes Rückenteil mit Nierenschutz
  • verstellbarer Seitenschlitz in linker Seitennaht

Schutzhelm

Bei Übungen ist der Jugendfeuerwehr-Schutzhelm mit Kinnriemen und umlaufendem weißem Randschutz zu tragen. An der Stirnseite mit Mützenabzeichen der DJF. Alle Helme müssen der DIN 4840 entsprechen.

Zusätzlich:

  • Kinnriemen
  • Farbe rot, fluoreszierend (RAL 2004)
  • Emblem Deutsche Jugendfeuerwehr auf der Vorderseite
  • umlaufender Wulstrand weiß

Diese Richtlinie ist abgestimmt und genehmigt vom Bundesverband der Unfallversicherungsträger (BAGUV) und dem Präsidenten des Deutschen Feuerwehrverbandes. Bonn, August 1983

Nutzungsdauer der Helme der Jugendfeuerwehr

In der vor kurzem veröffentlichten Broschüre „Persönliche Schutzausrüstungen (PSA)“, die gemeinsam vom Innenministerium Baden-Württemberg und der Unfallkasse Baden-Württemberg herausgegeben wird, wurde zwecks Klarstellung eine kleine Änderung vorgenommen, die die Nutzungsdauer der Helme der Jugendfeuerwehr betrifft: Thermoplastische Helme, die als Arbeitsschutzhelm Verwendung finden, haben eine Ausmusterungszeit von vier Jahren. Die „Schutzhelme der Jugendfeuerwehr“ sind zwar auch aus thermoplastischem Material. Sie stellen jedoch keine Arbeitsschutzhelme dar, sondern werden als Kopfbedeckung mit einer Schutzwirkung gegen Anstoßen und leichte Stöße verwendet (beispielsweise bei Saugschläuchen). An sie werden somit nicht die Anforderungen gestellt, wie sie von Arbeitsschutzhelmen erbracht werden müssen. Eine Ausmusterungszeit ist daher für diese nicht gegeben.

Quelle: Landesfeuerwehrschule Baden-Württemberg, August 2006

Handschuhe

  • vorgeschriebenes Bekleidungsstück des Übungsanzugs
  • Fünffinger-Schutzhandschuhe (nach EN 388)
  • gutes Tastgefühl
  • hoher Tragekomfort
  • dauerhafte Überlappung von Schutzhandschuh und Jacke muss während des Tragens gewährleistet sein
  • Schwarz, Grau und/oder Blau möglich
  • silberne Reflexstreifen optional

Base-Cap

Als Kopfbedeckung kann eine dunkelblaue Base-Cap mit stoffüberzogenem Knopf und eingesticktem DJF-Emblem auf dem Vorderteil getragen werden.

Stiefel

nach UVV oder Schuhwerk mit durchtrittsicherer Sohle und Knöchelschutz.

Mitarbeiter in der Jugendfeuerwehr

Mitarbeiter in der Jugendfeuerwehr, die gleichzeitig auch Mitglied einer Einsatz- oder Altersabteilung sind tragen die Uniformierung entsprechend der aktuellen Verwaltungsvorschrift Feuerwehrbekleidung.

Bei Übungsdiensten in der Jugendfeuerwehr sollte die Kleidung getragen werden, die entsprechend der jeweiligen Gefährdungsbeurteilung erforderlich ist. In der Regel ist dies die örtliche Einsatzkleidung.

Dienstgradabzeichen

Die Verwaltungsvorschrift Feuerwehrbekleidung regelt genau, welche Dienstgradabzeichen auch innerhalb der Jugendfeuerwehr zu tragen sind. Mitarbeiter innerhalb der Jugendfeuerwehren tragen die Dienstgradabzeichen mit dem Flammenlogo der Deutschen Jugendfeuerwehr. Hierzu ergänzend möchten wir weitere ergänzende Hinweise geben.

Kinder- und Jugendgruppenleiter

Leiter von Kinder- und Jugendgruppen tragen als äußeres erkennbares Zeichen für Ihre Mitarbeit in der Jugendfeuerwehr das Dienstgradabzeichen mit roter Flamme und roter Umrandung. Voraussetzung hierfür sollte der erfolgreich abgeschlossene Jugendgruppenleiterlehrgang sein. Ebenso sollte die regelmäßige Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses vorausgesetzt werden. Weitere Informationen sind hier zu finden.

Das Abzeichen wird auch von stellvertretenden Jugendfeuerwehrwarten getragen.

Zum Dienstgrad wird das örtliche Ärmelabzeichen mit roter Umrandung getragen.

Jugendfeuerwehrwarte

Jugendfeuerwehrwarte tragen als äußeres erkennbares Zeichen für Ihre Leitungsaufgabe in der Jugendfeuerwehr das Dienstgradabzeichen mit silberner Flamme und roter Umrandung. Der Lehrgang "Jugendfeuerwehrwart" sollte in absehbarer Zeit nach der Einsetzung besucht werden. Es wird vorausgesetzt, dass der Jugendgruppenleiterlehrgang bereits absolviert wurde.

Zum Dienstgrad wird das örtliche Ärmelabzeichen mit silberner Umrandung getragen.

Stellvertretende Stadt- und Kreisjugendfeuerwehrwarte können dieses Abzeichen in Verbindung mit dem silber umrandetem Ärmelabzeichen des Stadt- oder Landkreises tragen.

Stadt- und Kreisjugendfeuerwehrwarte

Stadt- und Kreisjugendfeuerwehrwarte tragen als äußeres erkennbares Zeichen für Ihre Leitungsaufgabe in der Jugendfeuerwehr das Dienstgradabzeichen mit silberner Flamme und silberner Umrandung.

Zum Dienstgrad wird das Ärmelabzeichen des Stadt- oder Landkreises mit silberner Umrandung getragen.

Landesjugendleiter

Der Landesjugendleiter und dessen Stellvertreter tragen als äußeres erkennbares Zeichen für Ihre Leitungsaufgabe in der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg das Dienstgradabzeichen mit goldener Flamme und goldener Umrandung. Der Dienstgrad des Landesjugendleiters wird durch Eichenlaub ergänzt

Bekleidung für Kinder in Kindergruppen

Kindergruppen tragen in der Regel T-Shirt und Base-Cap.

Damit sich auch unsere allerjüngsten Angehörigen begeistert mit der Feuerwehr identifizieren können, erscheinen T-Shirt und Base-Cap angemessen. Diese sollten in der Verwendung des Feuerwehremblems den Gestaltungsrichtlinien entsprechen.

Die Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg bietet für Kindergruppen T-Shirts im HydrantSHOP an.

Wettkampfkoffer

Der Wettkampfkoffer hat folgenden Inhalt:

  • 2 Sätze Umhängetücher Nr. 1-9
  • 2 Sätze Umhängetücher taktische Zeichen
  • 2 Stück Staffelhölzer
  • 2 Stück Flaggen
  • 2 Stück Bleistiftspitzer
  • 6 Stück Stoppuhren digital
  • 1 Stück Bandmaß 50 m
  • 1 Stück Schachtel mit Schreibutensilien
  • 5 Stück Schreibunterlagen
  • 30 Stück Klarsichthüllen
  • 1 Stück Schachtel mit Namensschilder
  • 1 Stück Kugel 5 kg
  • 1 Stück Kugel 4 kg
  • 1 Satz Abstandschilder f. 1500 m Lauf alle 100 m
  • 1 Satz Abstandschilder für Schnelligkeitsübung 1-8.

Mehrzweckzelte

Die Mehrzweckzelte sollen als Aufenthalts- und Schlafzelte als auch als Versammlungs- und Spielzelte geeignet und mindestens in der Länge oder der Breite erweiterbar (Erweiterungsverbindungen) sein.

Die nachfolgenden Anforderungen sind Mindestanforderungen an Qualität und Ausführung.

Zelthaut: mindestens 50 % Baumwolle; Bodenrand mit Faulsteifen; Farbe: nach Möglichkeit naturell-Weiß.

Gerüst: selbsttragendes Gerüst aus verzinktem Aluminiumrohr oder verzinktem Stahlrohr.

Mindestmaße:

  • Länge: 4,50 m
  • Breite: 5,00 m
  • Seitenhöhe: 1,80 m
  • Mittelhöhe: 2,50 m
  • Grundfläche: ca. 22 qm

Die Größen sind Mindestmaße (kleinste Zeltausführungen). Die jeweilige Zeltgröße ist dem Bedarf der Jugendfeuerwehr anzupassen (z.B. in der Länge des Zeltes). Statt einem größeren Zelt können auch mehrere Mehrzweckzelte in der angegebenen Mindestgröße beschafft werden.

Downloads